Pionierarbeit

Die Pionierphase

Zwei­fels­oh­ne ist es für uns, an Per­fek­tio­nis­mus und Ord­nung gewöhn­te Euro­pä­er ein unge­wohn­ter Anblick, wenn mit ein­fachs­ten Mit­teln unter frei­em Him­mel gear­bei­tet wird oder die Din­ge eben nicht so “per­fekt” lau­fen, wie wir es viel­leicht gewöhnt sind.

Doch ein Pio­nier­pro­jekt ist ein Pro­jekt, wel­ches Wege, Mög­lich­kei­ten und Struk­tu­ren erschafft, die es vor­her noch nicht gege­ben hat.

Dies stellt ver­ständ­li­cher­wei­se sehr gro­ße Anfor­de­run­gen, denn es ist alle­mal ein­fa­cher, vor­ge­fer­tig­te Sys­te­me zu über­neh­men und fer­ti­ge Wege zu befah­ren, als neue zu erschaffen!

Momen­tan befin­den wir uns mit eini­gen unse­rer Pro­jek­te noch immer in der Pio­nier­pha­se und dies ist wich­tig, zu wis­sen, denn es kommt immer wie­der vor, dass uns Men­schen besu­chen kom­men und ent­täuscht sind, dass noch nicht alles so per­fekt läuft, wie wir alle uns das wün­schen! Abge­se­hen davon muss man wis­sen, dass unser Pro­jekt noch nicht off­zi­ell ein­ge­weiht ist und vie­le Bau­stel­len hat. Eine eige­ne klei­ne “Welt” von Null auf zu erschaf­fen, ist nicht leicht.

Ein neues Miteinander

Je grö­ßer ein Baum ist, des­to län­ger braucht er auch zum Wach­sen! Unser Pro­jekt ist ein sehr gro­ßes Pro­jekt mit vie­len Unter­pro­jek­ten und benö­tigt daher viel Zeit zum Wach­sen und Men­schen mit Pio­nier­geist vor Ort.

Gott­lob sind wir mit einem wun­der­ba­ren, eben­falls wach­sen­den Mit­ar­bei­ter­team geseg­net, wel­ches zum Teil aus unse­ren der­zeit in San­ta Cruz und auch direkt im Pro­jekt leben­den deutsch­spra­chi­gen Betei­lig­ten besteht, sowie natür­lich vor allem auch aus den Ein­hei­mi­schen, ohne wel­che die­ses Pro­jekt gar nicht mög­lich wäre, da sie die Kno­chen­ar­beit in der Land­wirt­schaft, im Bau der Infra­struk­tur und im Wege­bau leisten!

Was wir hier erschaf­fen, ist ein völ­lig neu­es Sys­tem des mit­ein­an­der Lebens, Arbei­tens, Ent­wi­ckelns und Kre­ierens von alle­dem, was einen wah­ren Zufluchts­ort ausmacht!

Unser Zufluchtsort ist ein Anker in stürmischen Zeiten

Unser Pro­jekt ist ein gro­ßes Aben­teu­er und eine Rei­se zu neu­en (oder uralten) Ufern des mensch­li­chen Daseins!

Es ist ein Geschenk, dass sich gera­de jetzt so vie­le Men­schen hier fin­den, die bereit sind, in hoher Eigen­in­itia­ti­ve auf die­se Pio­nier­ar­beit ein­las­sen, wel­che für vie­le Men­schen unge­wohnt ist, da sie viel­leicht zu ver­wöhnt und in einer Art Zucker­wat­te auf­ge­wach­sen sind!

Gemein­sam wer­den wir es schaf­fen, die­ses wun­der­ba­re beson­de­re Pro­jekt auf­zu­bau­en, wel­ches für vie­le zum Anker in einer vom Sturm bedroh­ten Welt wird!

Gut ver­an­kert zu sein, inner­lich und äußer­lich, hilft uns, jedem Sturm standzuhalten!

Unüber­seh­bar zieht ein Wel­ten­sturm auf. Sind Sie vorbereitet?

Pionierarbeit Hand in Hand mit Autarkie

Die Aut­ar­kie im Nah­rungs­mit­tel­be­reich ist ein Haupt­au­gen­merk unse­rer Pio­nier­ar­beit! Wir sind aber auch aktiv dar­an, die Berei­che Ener­gie (Strom), Was­ser, Inter­net, Wege, Haus­bau u.v.m. auf­zu­bau­en und zu optimieren!

Sichern Sie sich JETZT Ihren Zufluchtsort

Bes­ser zehn Jah­re zu früh als einen Tag zu spät!