Unser Pro­jekt

Wir bauen Wege, wo vorher keine waren

Unser Pro­jekt ist ein ein­zig­ar­ti­ges, in die­ser Art noch nie da gewe­se­nes Unter­neh­men mit dem Ziel, einen Zufluchts­ort in den Aus­läu­fern der Anden zu erschaffen.

Die­ser Zufluchts­ort wird autark, geschützt, frei, öko­lo­gisch, inno­va­tiv, sozi­al, von christ­li­chen Grund­wer­ten geprägt, die deutsch-boli­via­ni­sche Freund­schaft stär­kend und zukunftsweisend!

Es han­delt sich um ein her­aus­for­dern­des Pio­nier­pro­jekt mit vie­len Unter­pro­jek­ten, wel­ches bereits seit dem Jahr 2016 auf­ge­baut wird.

Der Feld­weg von der letz­ten Stra­ße zu unse­rem Hoch­pla­teau ist 44 km lang. Teil­wei­se wur­de er von uns schon etwas ver­bes­sert, indem wir zir­ka zwei Dut­zend Rohr­brü­cken ein­ge­rich­tet haben.

Unser selbst­ge­bau­tes inter­nes Wege­netz auf dem Hoch­pla­teau des Zufluchts­orts beträgt mitt­ler­wei­le bereits mehr vie­le Dut­zend km! Das haben wir mit Hil­fe unse­rer Rau­pe, unse­res Bag­gers, und unse­re erfah­re­nen Fah­rer hinbekommen.

Immer einen Zug voraus …

Da wir die jet­zi­ge alar­mie­ren­de und sich dras­tisch zuspit­zen­de, bedroh­li­che Welt­si­tua­ti­on schon vor Jah­ren kom­men sahen, haben wir unser Pro­jekt ins Leben geru­fen, mit dem Focus auf Kri­sen­vor­sor­ge, Aut­ar­kie und Schutz aller soge­nann­ten „guten alten Werte!“

Wir sehen, dass Bestre­bun­gen im Gan­ge sind, die Mensch­heit kom­plett zu unter­drü­cken und zu überwachen.

Doch wir glau­ben an das Gute, somit an den Schöp­fer, der Ursprung allen Lebens und der Lie­be ist.

Fer­ner glau­ben wir an unse­re Ver­ant­wor­tung, Kraft und Krea­ti­vi­tät, die der Schöp­fer uns allen geschenkt hat!

Daher haben wir ent­schie­den, den brei­ten Weg der Mas­se nicht mit­zu­ge­hen, son­dern in das Leben, die Frei­heit und alle guten Wer­te zu investieren.

Dies ist ein Kampf zwi­schen Licht und Finsternis!

Aber wir glau­ben, dass wir mit der Anbin­dung an den Schöp­fer selbst „immer einen Zug vor­aus!“ sind.

Wir machen das Unmögliche möglich

Die Dimen­si­on, wel­che unser Pro­jekt inner­halb kür­zes­ter Zeit ange­nom­men hat, ist erstaun­lich! Hin­zu kommt, dass wir durch die aku­ten Kri­sen und Zei­chen der Zeit von Anfra­gen regel­recht über­schwemmt wur­den bzw. werden.

Man­che sagen, es sei unmög­lich, die­ses gro­ße Pro­jekt zu ver­wirk­li­chen. Wir glau­ben jedoch fest dar­an, dass es nicht nur mög­lich ist, son­dern dass es genau sol­che Zufluchts­or­te bald welt­weit über­all brau­chen wird!

Wir laden Sie herz­lich ein, hier auf unse­rer aktua­li­sier­ten und erwei­ter­ten Web­sei­te mehr über unser gro­ßes Pro­jekt und sei­ne vie­len Facet­ten zu erfahren!

Die Gebrü­der Edward- und Enri­que Rosen­thal, aus deren Initia­ti­ve im Jahr 2016 das Unter­neh­men Zufluchts­ort SRL gegrün­det wurde.

Ein Segen für viele …

Im Lau­fe der Jah­re wur­de unser Pro­jekt bereits zu einem Segen für vie­le Menschen!

Nun, mit dem Beginn der Bau­pha­se unse­rer Häu­ser und Club­häu­ser, sowie dem Aus­bau unse­res Tro­pen­pa­ra­dies-Hotels wird sich die­ser Segen noch ver­viel­fa­chen und unser Zufluchts­ort wird in der Lage sein, vie­len Men­schen neu­en Lebens­raum, Frei­heit, Sicher­heit, Natur­ver­bun­den­heit, gesun­des Leben und die Gemein­schaft Gleich­ge­sinn­ter anzubieten.

Sichern Sie sich JETZT Ihren Zufluchtsort

Bes­ser zehn Jah­re zu früh als einen Tag zu spät!